Zeitgeist-Global.net
Zeitgeist-Global.net

Verschmelzung von Mensch und Kosmos

Dieses Bild zeigt uns, der Mensch liegt im Kosmos und umgekehrt, der Kosmos liegt in uns. Die inneren Organe entsprechen den äußeren Organen und deren Funktionsweise.

Einerseits haben wir den Tierkreis in uns, der sich über die astrolog.Felder, an unseren Körperaufbau beteiligt und ihn im Verhältnis, Zeichen zu Häuser, die individuelle Note gibt, aber auch die persönliche Sichtweise und das ursprügliche Empfinden von Leben und die dementsprechende Reaktion.

Meine wissenschaftliche Meinung dazu ist, dass die Galaxie (Milchstrasse) als Zelle des Makrokosmos, ihre genetische Funktion, die sie im Kosmos ausübt, über die Zeichen als Raumqualität, auf uns Menschen überträgt und sich quasi in die Häuserstruktur hinein manifestiert. Unser bewusstes Erwachen als Lebewesen, findet erst durch die Verschmelzung dieser beiden Komponenten in uns statt. Das beginnt mit dem Moment der Befruchtung und wächst mit der Schwangerschaft zu einem fertigen Körper, durch Zellenvermehrung. Unser persönliches Bewusstsein hängt von dieser Zellenstruktur ab, und von dem was wir nach der Geburt, durch äussere Gegebenheiten, als evolutionäre Prägung noch dazu bekommen.

Galaxien und Zellen funktionieren analog gleich und stehen in einer direkten Verbindung, was die genetische Fixierung betrifft und das Wachstum, egal geistig oder körperlich. Der Mensch wird zum Ebenbild Gottes, des sich in ständiger Entfaltung befindlichen Kosmos. Ganz einfach, das Kleine kann nur so funktionieren wie das Große und umgekehrt, das nennen wir die Einheit der Schöpfung, einer ständigen Verschmelzung von Mikro-und Makrokosmen, die immer neue Maßstäbe setzen und zu immer neuen Welten und Bewusstseinen verschmelzen und mutieren. Die Geburt eines Menschen ist die Geburt eines Kosmos, in einer sich stets vervielfältigenden Welt.

Insofern ist die kleine Welt der Same für die nächst größere Entfaltungstufe, deren Verwirklichung als Ziel, unserer genetischen Option entspricht. Ich denke dabei an die wundersame Verwandlung von Atomen zu Moleküle, oder von Zellen zu Organen und Menschen. Nichts spricht dagegen, dass das nach oben hin und im Kosmos selbst auch stattfindet. Nach der Quantenphilosophie, könnte es sein, dass unsere geistige Kraft der springende Funken ist, oder sein wird, denn unser Geist ist der Einzige, der unsere irdische Existenz übersteht.

Wo sind diese genetischen Optionen gespeichert? Einerseits in unserer Zellenstruktur, gleich unserem Unterbewusstsein und andererseits in der Struktur des Kosmos und der Sterne als Überbewusstsein und im Bereich der Planeten als unser individuelles Ich-Bewusstsein.

Diese Welten und Bewusstseine haben alle ihre Quantenfelder und stellen im gesamten kosmischen Gefüge ihren Anteil, gleich Synapsen und deren Kommunikation über Geistzentren (Chakren), gleich neuronaler Bewusstseinsfelder. Also die Botschaften in unseren Zellen und die intergalaktischen Übereinkommen, basieren auf Lichtimpulse und den Quanten- und Energiefeldern als Speicher von Induvidualität und Bewusstseinzustände.

 

AstroAdam am 26.02.2013

Seine Kraft hilft der Veränderung ------Uranus der Zeitgeist-Ticker------

Kontakt: www.astrologie-zeitgeist-global.at

 

             adam.astrologie@gmail.com

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Astro Adam