Zeitgeist-Global.net
Zeitgeist-Global.net

Astrologie als Quantenpsychologie

Das beseelte oder vergeistigte Universum

Ist das Universum beseelt, hat der Kosmos eine Seele und was ist der Unterschied zwischen Seele und Geist?

Diese Frage zu beantworten, ist manchmal leichter zu spüren, als man mit dem Verstand zu verstehen vermag. Dennoch ist die Wissenschaft auf dem besten Wege, dieses Rätsel zu lösen, eher ungewollt, aber in der Folge ihrer quantenpysikalischen Entdeckungen, steht am Ende ihrer Erkenntniss, ein mit Quantenkraft geschwängerter Kosmos. Dann stellt sich nur mehr noch die Frage warum und was bewirkt das Ganze? Die Antwort darauf ist der Schlüssel zum Leben und dass der Kosmos an sich und für sich ein vollständiges (Lebe-) Wesen ist. Jedes Lebewesen besteht aus drei Dimensionen, die aber parallel, gleichzeitig und verschiedenartig auftreten können. Dann glauben wir, dass wir es mit verschiedenen Welten zu tun haben und mit unzähligen weiteren Dimensionen. Das ist wahr aus unserer Sicht und es ist auch nicht wahr aus kosmischer Sicht, weil er uns zusammen als Einheit begreift. Es ist die Relativität die den Unterschied ausmacht, so wie sich ein Bild oder eine Meinung, aus subjektiver oder objektiver Betrachtung heraus unterscheidet. Das spielt sich in unserem Geiste ab, auf Grund unserer Sinnesorgane, die auf einen bestimmten Ablauf(Level) fixiert sind, innerhalb von Raum und Zeit, der uns unmittelbar umgibt und quasi unsere Lebenswelt bedeutet. Wir sind aber eine Welt in einer Welt, jeweils mal unendlich vielen Welten, die sich gegenseitig bedingen und gegenseitig überlappen.

Geist ist die treibende Kraft und Seele ist die sich verinnerlichte Kraft (das innere Licht). Das heisst, dass die äussere Kraft und die innere Kraft, sich gegenüber stehen wie Geist und Seele. Der Geist agiert und die Seele reagiert, sie übernimmt die innere Aufarbeitung, sie füllt das vom Geist hinterlassene Vakuum. Und das dürfen sie Quanten- und Astrophysikalisch, sowie Psychologisch gleichermaßen verstehen. Der Geist erobert den Lebensraum für die Seele, das ist die Zukunft, die Seele ist der Augenblick den wir empfinden und Vergangenheit sind die gespeicherten Erfahrungen, die als Geist unserer Vergangenheit und der Genetik zu sehen sind. Das Ganze versteht sich durch ein-und ausatmen, damit bringen wir unser Inneres mit dem Äusseren in Verbindung. Mit dem ersten Atemzug, atmen wir den Rythmus des uns umgebenen Kosmos ein, doch der Kosmos bleibt nicht stehn und mit jedem weiteren Atemzug, stellen wir einen neuen Vergleichszustand her. Dadurch verschafft uns der Geist neue Lebensräume für unsere Seele, quantenlogisch gesehen ist unser Geist die Seele der nächst höheren Welt, ein wahrer Quantensprung. Auch denken ist wie ein geistiges atmen, zwischen Geist und Seele, außen und innen, Makro-und Mikrowelt. Evolutionär gesehen ist unser Unterbewußtsein unsere Seele und die Seele des Makrokosmos wird zu unserem Geist. Insofern ist unser Überbewusstsein(ÜberIch), ein Teil des kosmischen Bewusstseins. Es ist solange nur ein Teil, solange wir nicht das ganze kosmische Bewußtsein besitzen. Sobald wir das absolute kosmische Bewußtsein in uns haben, haben wir die Macht der Unsterblichkeit innerhalb der Urkraft erreicht, eine Art Nirwana(Himmel), ein Zustand der Verschmelzung von Geist und Seele. Das ist aber zugleich der Keim(Same) für neues Leben, innerhalb des Rad des Lebens. Solange wir uns verändern bleibt dieses Rad in ewiger Bewegung, aber wenn wir so bleiben möchten wie wir sind, blockieren wir uns selbst in einer Welt der Sterblichkeit.

Spiritualität beginnt, in Relation zum irdischen Bewusstsein, außerhalb des Planetensystems, mit dem Tierkreis, dem mit Quantenkraft geschwängerten Weltraum und diese unterschiedlichen Qualitäten des Weltraums messen wir mit den Tierkreiszeichen. Das Horoskop zeigt uns die verschiedenen Bewusstseinsebenen, es ist ein Mandala, ein Chakrabild, welches uns jeweils individuell, mit dem Kosmos verbindet, sobald wir die darin gespeicherten Prüfungen bestanden haben. Unsere Seele entspricht latent der Qualität, der in den Häusern gespeicherten Kraft (Manifestation), die Planeten vermitteln uns die Kraft des Tierkreises und somit die Stärke unseres Bewußtseins. Das ist der Werdegang von Involution und Evolution, der seelische Zustand verändert sich, mit den Bewegungen und Einflüssen des uns umgebenden Kosmos.

Die Seele ist in ihrem inneren Kern genauso wie die Sonne eine leuchtendes Licht (Kraft). Die Seele ist unsere innere Sonne, die wir zur Erleuchtung bringen, sie ist der Geist in unserem eigenen Mikrokosmos. Die Sonne ist das uns am nächsten stehende größere Licht im Makrokosmos, dazwischen befinden sich Erde und Mond und die Seelen unserer Mitmenschen, die alle mitsammen kommunizieren. Wenn wir uns unseren Körper wegdenken, dann würde unsere Seele der Sonne, Licht zu Licht gegenüber stehen. Das wäre ein Empfinden, wie ausserhalb von Zeit und Raum und dennoch gäbe es eine Einschränkung, die Kraft der unterschiedlichen Lichtstärke. Daraus könnten wir schließen, dass die unterschiedlichen Lichtstärken im Universum, unterschiedliche Welten schaffen. Abgesehen davon, dass wir nackt vor der Sonne stehen, ohne Schutz des Körpers, es würden uns die Botschaften in den Lichtstrahlen der Sonne, seelisch-geistig überfordern. Jetzt können sie verstehen warum die Schöpfung den Körper bzw. die Materie vorschiebt, weil wir durch Raum und Zeit den Schutz bekommen, diese Botschaften in ihren Inhalten, evolutionär aufarbeiten zu können. Jetzt gibt es jedoch Sonnen die wesentlich heller sind als unsere Sonne, nur der Raumkörper und die Energiefelder dazwischen wirken wie ein Quantenschutzschild, das uns und unserer Sonne, ihre eigene Welt erleuchten läßt.

Es entsteht daher im Kosmos ein Überhäufung von Quantenkräften, die jedes seine eigene Qualität und Kraftzentrum hat und doch zusammen eine Einheit ergeben, was für uns verschiedene Ebenen von Welten bedeutet, die wir durch Erhellung unseres Geistes, Stück um Stück erobern und vereinheitlichen. Nun gibt es momentan nur eine Wissenschaft die den Inhalten dieser Erkenntnisse, ihre Bedeutung geben kann, einerseits die Psychologie und andererseits die Mutation der Astrologie zur Astroquantenpsychologie.

Wenn wir nun ein Horoskop betrachten, sehen wir darin, das Eroberungsfeld unseres Geistes und den auf uns zukommenden Lebensraum für unsere inneren Sonne, der Seele.

 

AstroAdam, am 31.01.13.

Seine Kraft hilft der Veränderung ------Uranus der Zeitgeist-Ticker------

Kontakt: www.astrologie-zeitgeist-global.at

 

             adam.astrologie@gmail.com

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Astro Adam